Lesetest

Wollen Sie sich verbessern?

Abonnieren Sie den Newsletter und lernen Sie effizienter zu lesen. Sie erhalten Schritt für Schritt Tipps, die Sie sofort umsetzen können.





Lesetempo testen & Textverständnis prüfen

Ein Test der Lesegeschwindigkeit alleine sagt wenig aus. Daher ist es wichtig zu prüfen, was Sie vom Inhalt verstehen. Sie Erfahren mit diesem Leseverständnistest wie effizient Sie lesen.

Tipp: Jede Woche gibt es hier neue Verständnistests!

Die Anleitung für den Lesetest

Klicken Sie auf den START Button und lesen Sie den Text, der erscheint. Lesen Sie nicht schneller oder langsamer, als Sie üblicherweise lesen würden! Wenn Sie fertig sind, genügt der Klick auf STOPP.

Warum das Lesetempo testen?

Haben Sie eine klare Vorstellung davon, wieviel Zeit Sie täglich – beruflich oder im Studium – mit Lesen verbringen? In deutschen Büros sind es im Schnitt zwei Stunden täglich; in zahlreichen Behörden oder “leselastigen” Bereichen (Rechtsabteilung etc.) sind die Mitarbeiter oft den halben Arbeitstag oder länger damit beschäftigt.

Je mehr Zeit Sie mit Lesen verbringen (müssen), desto wichtiger ist es für Sie, Ihr Lesetempo zu testen – aus einem einfachen Grund: Sie können dann nämlich um so mehr von einer Steigerung Ihrer Lesegeschwindigkeit profitieren, und zwar selbst dann, wenn Sie sich unter Einsatz von Speed Reading-Techniken nur um einen relativ kleinen Faktor verbessern sollten.

Angenommen, Sie lesen zwei Stunden täglich und ermitteln in einem Lesetest nach Ihrem Training, dass Sie Ihr Lesetempo nur um 25% gesteigert haben– dann gewinnen Sie bereits 12 volle Arbeitstage pro Jahr.

Können Sie sich vorstellen, was Sie mit dieser gewonnenen Zeit anfangen können?

  • eine halbe Stunde früher den Schreibtisch verlassen?
  • mehr Lesezeit für die nicht dringenden, aber wichtigen Texte zur Verfügung haben (Wissensaufbau, Fachbücher, Coachingliteratur)
  • die wichtigen Texte gründlicher lesen

Vielleicht möchten Sie am liebsten gleich ausrechnen und testen, wie viel Zeit Sie einsparen könnten, wenn Sie Ihre Lesegeschwindigkeit um 40%, 50% oder sogar 100% steigern (erst recht, wenn Sie mehr als zwei Stunden täglich lesen)…?

Wenn Sie vier Stunden am Tag lesen, sind es schon satte 24 Tage, die Sie mit nur 25% höherem Lesetempo extra zur Verfügung haben. In unserem Training werden Sie rasch feststellen, dass eine 25%ige Steigerung keine Zauberei, sondern eher ein bescheiden angesetztes Ziel ist.

Sobald Sie unseren Speed Reading-Lesetest absolviert haben, erfahren Sie übrigens nicht nur Ihre augenblickliche Lesegeschwindigkeit. Sie bekommen auch mitgeteilt, wie schnell Sie in Zukunft lesen könnten: Seit 2001 haben allein in Deutschland mehr als 25.000 Menschen an unserem Speed Reading-Intensivtraining teilgenommen. Auf Basis dieser Daten können wir Ihnen genau mitteilen, welches Lesetempo die Teilnehmer am Ende unseres Trainings erreicht haben, die auf genau Ihrem Geschwindigkeitsniveau eingestiegen sind.

Für welche Zielgruppen könnte es besonders interessant sein, ihre Lesegeschwindigkeit zu testen – und anschließend zu steigern? Eigentlich denken wir dabei ganz bescheiden an praktisch alle, die täglich wenigstens eine halbe Stunde lesen müssen, insbesondere:

  • den vielseitigen Zeitungsleser, der unbedingt mehr und vor allem rasch die für ihn wichtigen Informationen aufnehmen möchte;
  • den von Burnout bedrohten Büromitarbeiter, der Entlastung benötigt und eine bessere Informationsausbeute haben möchte;
  • den Manager, der genau weiß, dass seine Entscheidungen besser werden, wenn er die Informationen aus diversen Berichten, E-Mails oder dem Internet mit einem höheren Lesetempo einbezieht;
  • Studenten und Oberstufenschüler, die sich durch schwierige Texte der Wissenschaft kämpfen müssen;
  • Lehrer, Schulbehörden, Kultusminister, die sich fragen, wie sie den Rahmenlehrplan Deutsch (Sekundarstufe II) im Kapitel Lesekompetenz umsetzen sollen;
  • Interessierte, die einfach nur ihr Lestempo testen und verbessern wollen – einerlei, ob für Beruf, Hobby oder ob sie nur die Bücher kennen wollen, über die andere reden.

Nicht-Zielgruppen gibt es allerdings auch:

  • Leseanfänger und Kinder bis zum Alter von 15 Jahren (außer Leseratten), die notwendigerweise mit einer recht niedrigen Lesegeschwindigkeit lesen, weil sie die Wörter und Zeichen erst verinnerlichen müssen;
  • die “5.000-Wörter-pro-Minute-Träumer”, die sich von einem einzigen Blick auf die Seite schon das komplette Wissen erhoffen.

Für Legastheniker können wir übrigens keine speziellen Hilfestellungen geben, aber in unseren Kursen haben wir die Erfahrung gemacht, dass sie sehr von unseren Empfehlungen profitieren; auch für sie lohnt es daher, die Lesegeschwindigkeit zu testen, um einen – vielleicht geringeren, aber dennoch signifikanten – Vorher-Nachher-Vergleich zu bekommen.

Das Lesetempo zu testen hat bei uns übrigens keineswegs zum Ziel, einen Wettbewerb zu veranstalten – nach dem Motto: “Wer liest am schnellsten?” In unseren Trainings erleben wir regelmäßig, dass die Teilnehmer mit einem völlig unterschiedlichen Lesetempo (und -verständnis) starten und beim letzten Lesetest auch mit einem ganz unterschiedlichen Lesetempo aufhören (allerdings fast immer mit gutem oder sehr gutem Textverständnis).

Entscheidend ist, dass jeder Einzelne das Beste aus seinen Voraussetzungen macht. Und eins können wir mit unserer rund 15-jährigen Erfahrung allein in Deutschland garantieren: dass jeder, der sich halbwegs bemüht, sein Lesetempo bzw. –verständnis deutlich steigern kann, egal wo er bei seinem ersten Lesetest stand.

Testen Sie sich – und uns! Es lohnt sich.


Comments are closed.